Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf bestimmte Situationen zu spezialisieren, in denen ein möglichst schneller Immobilienverkauf nötig ist? Eine solche Situation kann eine Trennung oder Scheidung sein.

Niemand möchte vom Unglück anderer profitieren, und Sie können den Schmerz Ihrer Kunden nicht lindern. Aber Sie können einem Scheidungspaar eine große Last abnehmen, indem Sie den Verkauf ihres wahrscheinlich größten Vermögenswertes engagiert und transparent abwickeln.

Warum sind Paare, die in Scheidung leben, eine interessante Zielgruppe?

Nicht umsonst heißt es in Maklerkreisen “Scheidung und Tod sind des Maklers Brot.” Hier einige Gründe, warum es sich lohnen kann, für Scheidungpaare zu arbeiten …

  • Wer ins Scheidung lebt, meint es ernst mit dem Immobilienverkauf. Auch wenn es weh tut – Spielchen wie “Mal sehen, was die Hütte so bringt …” können sich die wenigsten in dieser Situation leisten.
  • Viele Scheidungspaare wollen sich keinen Privatverkauf aufhalsen. Der Immobilienverkauf ist nur eins von vielen Problemen, das während einer Scheidung gelöst werden muss. Deshalb wollen sich nur wenige Scheidungspaare “nebenbei” auch noch selber um den Immobilienverkauf kümmern.
  • Sie können sich wahrscheinlich vorstellen, dass bei einer Scheidung oft bis aufs Messer gestritten wird. Wer dem anderen schon das gute Geschirr nicht gönnt, wird ihn beim Immobilienverkauf erst recht nicht vertrauen und hat Angst, übervorteilt zu werden. Einem erkennbar neutralen Makler wird man eher vertrauen.

Aber: Wer sich scheiden lässt, geht zum Scheidungsanwalt und nicht etwa zu einem Anwalt, der sich auf Firmeninsolvenzen spezialisiert hat. Wenn es hart auf hart kommt, will man den Besten haben! Ein Ehepaar, das in Scheidung lebt, wird ebenfalls lieber zum “Scheidungs-Makler” gehen, als zu einem Makler, der behauptet, alles zu machen und alles zu können.

Wie sollten Sie als “Scheidungs-Makler” sein?

1. Engagiert und zuverlässig: Ein Paar, das in Scheidung lebt, hat genug mit sich selbst zu tun. Da sollte der Immobilienverkauf möglichst reibungslos funktionieren. Was Scheidungspaare in ihrer emotional angespannten Situation garantiert nicht gebrauchen können: Einen Makler, der sich nicht meldet, nicht erreichbar ist und nicht zurückruft, der völlig ungeeignete Interessenten anschleppt oder der 6 Monate braucht, um ihr Haus zu verkaufen nachdem sie ausgezogen sind.

Paare in Scheidung brauchen einen Experten der dafür sorgt, dass sie in kürzester Zeit umziehen können – mit möglichst wenig Ärger. Und das sind Sie!

2. Bestens informiert: Wenn Sie über rechtliche Fragen zum Thema Scheidung auf dem Laufenden halten, können Sie eine wertvolle Stütze für Paare sein, die durch ihre Scheidung zum Immobilienverkauf gezwungen sind. Natürlich sollen und dürfen Sie keinen rechtlichen Rat erteilen. Aber mit dem entsprechenden Wissen können Sie die Verkäufer in die richtige Richtung lenken und besser mit ihren Rechtsanwälten zusammenarbeiten.

Vielleicht sind sogar besondere Finanzierungsmodelle nötig, zum Beispiel eine Kombination aus Verkauf, Leasing, Kauf und Miete. Dann etwa, wenn sich einer der Partner in einer Umschulung befindet und durch den Verkaufserlös seine Förderung verlieren würde. Schließen Sie sich mit Partnern zusammen, mit deren Hilfe Sie solche Probleme lösen kann.

3. Vertrauenswürdig und neutral: Rechnen Sie damit, dass Sie gelegentlich “zwischen den Fronten” stehen werden. Dann sollten Sie der Versuchung widerstehen können, Partei zu ergreifen. Bleiben Sie immer neutral!

Können Sie zuhören, ohne Ihren Kommentar abzugeben und ohne das Gehörte gleich brühwarm dem anderen Partner zu erzählen? Können Sie vermitteln, wenn gelegentlich die Emotionen hochkochen?

Immobilienverkauf bei Scheidung – was bringt es langfristig für Ihr Geschäft?

Wenn Sie Ihre Kunden bei ihrem Immobilienverkauf wirklich gut unterstützt haben, können Sie um Empfehlungen bitten – zum Beispiel den Rechtsanwalt, der das Scheidungsverfahren betreut.

Langfristig gesehen, können Sie sogar doppelt profitieren, auch wenn die Rechnung, dass Ihr frisch geschiedenes Paar EIN Haus verkauft und nun ZWEI neue Häuser benötigt, nicht immer gleich aufgehen wird.

Deshalb: Erweisen Sie sich als diplomatischer, vertrauenswürdiger Vermittler und bleiben Sie langfristig in Kontakt mit Ihren Kunden, bis jeder von ihnen ein neues Haus benötigt.

Sie wissen ja: Wenn sich die Partner über alle Details der Vermögensaufteilung einigen, wird das immer die kostengünstigste Lösung sein: Für das Scheidungsverfahren selbst und für den Verkaufserlös der Immobilie.

Wenn Sie es schaffen, zwischen den Streithähnen zu vermitteln und sie zu einer Einigung zu bringen, werden sie ihnen später dankbar sein, dass Sie sie vor finanziellem Schaden bewahrt haben. Und Sie haben gute Chancen, dass sie sich später erneut an Sie wenden, wenn sie mit ihrer neuen Familie Wohneigentum suchen.

Fazit: Sie können niemand vor Unglück und Scheidung bewahren – aber Sie können durch Ihren Service ein wenig dabei helfen, diesen schwierigen Prozess ein wenig leichter zu machen und gleichzeitig Ihr Geschäft aufzubauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>