Was meinen die eigentlich mit “hochwertiges Reihenhaus”, überlegte mein Mann heute früh bei seinem obligatorischen Studium der Immobilienanzeigen. Das Foto der Verkaufsanzeige zeigte ein Standard-Reihenhaus, wie es in unserer Gegend tausendfach steht. Auch dem Anzeigentext war nicht zu entnehmen, was an diesem Reihenhaus so hochwertig war. Nun gut, der Preis vielleicht …

Ich fand die Frage meines Mannes insofern interessant, weil er Immobilienanzeigen nicht wie ich aus beruflichem Interesse liest, sondern als jemand, der sich einfach nur für Immobilien und Immobilienpreise interessiert – so wie ein potenzieller Käufer.

Nun muss man wissen, dass Reihenhäuser in unserer Gegend ein wenig verpönt sind. Insofern schließen sich die Begriffe “Reihenhaus” und “hochwertig” eigentlich aus.

In der Preisklasse, in der das Reihenhaus angeboten wird, konkurriert es mit vielen anderen Häusern, natürlich auch mit beliebteren Haustypen. Wer nicht gerade ein ausgesprochener Reihenhaus-Liebhaber ist, wird auf diese Anzeige garantiert nicht reagieren.

Nicht, dass ich etwas gegen Reihenhäuser hätte – wir wohnen selbst in einem Reihenhaus. Die Überlegung, welche Raffinessen sich andere Reihenhausbesitzer ausgedacht haben könnten, ist dadurch um so interessanter für uns …

Wir haben beide noch ein wenig spekuliert, was bei einem Standard-Reihenhaus also unter “hochwertig” zu verstehen sein könnte. Ein Designer-Bad? Sauna? Whirpool? Eine besondere Bauweise? Eine besonders sparsame Heizung? Hochsicherheitstechnik?

Wenn es etwas in der Richtung ist, warum sagt es der Verfasser der Anzeige nicht einfach? Das wäre eine gute Möglichkeit, den Blick weg vom Haustyp “Reihenhaus” hin zu den Vorzügen des Hauses zu lenken. Anzeigen-Headlines wie „Reihenhaus mit Sauna und Whirpool“, oder „Das Energiespar-Reihenhaus“ geben schon eher einen Hinweis darauf, wer sich durch die Anzeige angesprochen fühlen soll.

Fazit: Seit heute gehört für mich auch das Attribut “hochwertig” zur Kategorie “leere Worte”. Ebenso wie “traumhaft”, “großartig”, “wunderbar” …  Auch das sind Worte, die eigentlich nicht mehr aussagen, als dass der Verfasser selber etwas traumhaft findet. Und, dass er sich nicht die Mühe machen möchte, uns zu verraten, was genau er so traumhaft findet …

2 Kommentare

  1. Die besten Einträge sind solche in denen Makler schreiben: “Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!” und dann zeigen sie dazu das Bild von einem Wasserhahn. :-) Was soll denn sowas!!! Fühlt sich da jemand angesprochen???

  2. Dann doch lieber “stinklangweilige” Sachlichkeit. Ich werde auch nie verstehen, warum die Headline “Neue Wohnung, neues Glück” so beliebt ist …

    Viele Grüße
    Astrid Engel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>