Aufzug, breite Türen, bodengleiche Dusche – die Wohnung ist also bestens geeignet für Senioren. Oder? Bevor Sie sich in Ihrer Werbung auf die Zielgruppe “Senioren” konzentrieren, prüfen Sie zunächst, ob auch die Umgebung den Bedürfnissen von Senioren gerecht wird. Diese Checkliste hilft Ihnen dabei:

Standortfaktoren für Senioren

Zunächst einmal: Senioren haben ganz individuelle Wünsche und Bedürfnisse – ebenso wie die Menschen in jeder anderen Altersgruppe.

Doch dieser eine Punkt betrifft alle Senioren: Mit einem höheren Lebensalter lassen die Kräfte leider nach und die Senioren müssen sich mehr anstrengen, um die alltäglichen Verrichtungen zu bewältigen. Unter diesem Aspekt sind die folgenden Standortfaktoren für die meisten Senioren wichtig:

1. Eine ruhige, sichere Umgebung

  • Die meisten Senioren suchen Ruhe und frische, nicht mit Autoabgasen belastete Luft. Die Gegend sollte weder zu einsam, noch zu stark bevölkert sein.
  • Wie ist der Zustand der Gehwege? Gibt es Stolperquellen? Haben die Bordsteine eine für Senioren bequem begehbare Höhe?
  • So angenehm eine grüne Umgebung ist, zu Lasten der Sicherheit darf eine üppige Bepflanzung nicht gehen. Sind die Gehwege gut beleuchtet und durch Bäume und Sträucher nicht zu unübersichtlich?
  • Denken Sie an genügend Sitzgelegenheiten für Senioren, die nicht lange zu Fuß gehen können. Sie müssen unterwegs immer wieder eine kleine Verschnaufpause einlegen.

2. Gute Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungsangebote

  • Ein großer Supermarkt oder Fachmärkte sind gar nicht so wichtig. Aber ein Lebensmittelgeschäft für die Dinge des täglichen Lebens in überschaubarer Größe sollte für Senioren zu Fuß erreichbar sein. Erhalten sie dort jeden Tag frische Backwaren, Obst, Gemüse, Fleisch und Milch? Viele Senioren schätzen eine persönliche Ansprache und fühlen sich wohl, wenn sie beim Einkaufen immer wieder der gleichen, vertrauten Kassiererin begegnen.
  • Gibt es eine Post und eine Bankfiliale?
  • Finden die Senioren einen Friseur?

3. Medizinische Versorgung:

  • Finden die Senioren in der Nähe Allgemeinärzte und nach Möglichkeit auch Fachärzte?
  • Eine Apotheke und ein Sanitätshaus?
  • Ist eine physiotherapeutische Praxis gut erreichbar?

4. Gastronomie:

  • Können die Senioren außer Haus zu Mittag essen, nach Möglichkeit klassische, gutbürgerliche Gerichte?
  • Gibt es ein klassisches Cafe?

5. Mobilität:

  • Gibt es in der Nähe Haltestellen für Bus und Straßenbahn?
  • Einen Taxistand?
  • Wie weit ist es zum nächsten Bahnhof?

6. Erholung und Freizeit

  • Gibt es in der Nähe Parkanlagen oder andere Möglichkeiten zum Spazierengehen?
  • Eine Kirche oder eine Begegnungsstätte?
  • Auch eine Bibliothek oder ein Hallenbad ist für viele Senioren interessant.

Tipp: Prüfen Sie auch, ob die öffentlichen Einrichtungen nicht nur in der Nähe sind, sondern auch, wie seniorenfreundlich sie gestaltet sind. Das ist nicht selbstverständlich! Achten Sie darauf, dass die Bodenbeläge nicht zu glatt sind, Treppen nicht zu steil sind, das es nach Möglichkeit Aufzüge gibt. Auch hier ist wichtig: Keine schweren Türen, keine Stolperschwellen, gut leserliche Hinweisschilder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>