Kundenbeziehung

© ferkelraggae - Fotolia.com

Vor einigen Tagen brachte mich ein Immobilienmakler zum Schmunzeln – mit Sicherheit unbeabsichtigt. Er hatte sein neues Unternehmen mit einem kurzen Artikel im Immobilienteil der Tageszeitung vorgestellt – was ich grundsätzlich für eine sehr gute Idee halte.

Er berichtete in diesem Artikel kurz über sein Leistungsangebot und seinen Werdegang, und ganz zum Schluss war dann zu lesen: “Wenn auch Sie von einer vertrauensvollen Makler-Kundenbeziehung träumen, wenden Sie sich an …”

Weiterlesen »

© Alex Kalmbach - Fotolia.com

So nach und nach scheinen Immobilienvideos auch in Deutschland zum Trend zu werden.

Beim Betrachten zahlreicher Immobilienvideos habe ich festgestellt, dass fast alle Videos einer der beiden folgenden Herangehensweisen zuzuordnen sind:

Methode 1: Immobilienvideos als virtuelle Tour

Hier führt der Immobilienmakler seine Kaufinteressenten per Video durch das Haus oder die Wohnung. Dabei geht es darum, so viele Informationen wie möglich zu liefern – am besten so, dass er schon fast ohne Besichtigung kaufen oder mieten könnte. Weiterlesen »

“Erst mal hoch herangehen, runtergehen kann ich immer noch …” – diesen Spruch hören Sie als Immobilienmakler sicherlich öfter mal von Ihren Hausverkäufer-Kunden.

Nun, normalerweise bin ich ja keine Freundin der Strategie “Preisfindung durch Preisanpassung” beim Immobilienverkauf. Schon gar nicht, wenn dem Eigentümer ein unrealistisch hoher Verkaufserlös vorgegaukelt wird, nur um ehrlich arbeitenden Kollegen den Auftrag wegzuschnappen.

Aber mir ist schon klar, dass sich manch ein Eigentümer nicht von seinen utopischen Preisvorstellungen trennen mag, auch wenn Sie den marktgerechten Preis noch so sauber ermittelt haben.

Sie werden also manchmal nicht umhinkommen, den Verkäufer nach und nach “herunterzukochen”, wenn Sie auf den Auftrag nicht verzichten wollen. Wenn es denn also sein muss, dann bitte mit Offenheit und Stil. Weiterlesen »

Als Immobilienmakler haben Sie jetzt – zwischen den Jahren – wahrscheinlich gerade eine ruhige Zeit. Die meisten Menschen genießen ihre freien Tage und das Zusammensein mit ihrer Familie – und an einen Umzug denkt zwischen den Feiertagen kaum jemand. Die meisten Menschen werden jetzt auch keine Verkaufsaufträge vergeben oder Besichtigungen durchführen wollen. Deshalb … es ist eine ruhige Zeit, und für viele Immobilienmakler bleibt es in den ersten Januarwochen auch so.

Maklern in den USA geht es nicht anders. Auf dem Blog meiner Kollegin Marte Cliff habe ich eine Empfehlung für Immobilienmakler gefunden, die Sie hier in Deutschland ebenso gut umsetzen können.

Nutzen Sie also diese Saure-Gurken-Zeit um etwas zu tun, was sonst kaum jemand macht: Entwickeln Sie eine Marketing-Broschüre, mit der Sie Ihren Kunden etwas wirklich Wertvolles bieten. Die Idee, die ich Ihnen mit Martes Erlaubnis weitergebe: Weiterlesen »